Restaurant Balutschistan seit 15 Jahren
Teaser 1

Seit fast 20 Jahren

Balutschistan bedeutet: außergewöhnliches, orientalisches Ambiente.

Damals gründete Irshad Balouch das erste Balutschistan in Eppendorf. Seine Vision: Vielfältige, pakistanische Speisen, eine umfangreiche Getränkekarte und einen ganz besonderen Stil. Dieses Konzept ging auf und so entstanden im Laufe der Jahre drei weitere Restaurants in Altona, im Schanzenviertel und am Grindel.

Für das besondere Ambiente sorgt auch die traditionelle Inneneinrichtung, die Irshad Balouch komplett selber gestaltet hat. Dieses Können setzt er auch neben dem Restaurant um. (Kontakt zu Irshad Balouch)

Mit viel Liebe werden die traditionellen Spezialitäten des Landes zubereitet, die in besonders schmackhafter und vor allem gesunder Weise angeboten werden. Zum Beispiel die Fladenbrote Roti und Pharata, die aus biologischem Vollkornmehl gebacken werden, welches unmittelbar vor dem Ansetzen des Teigs in einer hauseigenen Getreidemühle gemahlen wird.